Tom Jahn - "Soothing Song for a fearless feather“ vinyl Release Konzert, Solo Piano & chamber Music

Samstag, 17. Dezember 2022
Beginn: 20:00 h
Eintritt: 18,00 € / 8,00 € ermässigt
Veranstaltungsort: Kulturhaus Kresslesmühle

Tom Jahn kann heftig Wind machen mit seiner Weltraumorgel. Tom Jahn kann dich mit uralten mono- und polyphonen Synthies so lustvoll verprügeln, dass man ihm danach gerne mit blauem Auge und zwei, drei Zähnen weniger die Hand schütteln möchte. Er kann aus einer Big Band die heißeste Tanzkapelle des Planeten formen. Er hat die Telefonnummer von Jimi Tenor. Und er kann Jazz, Dubstep, Techno und Extase, gerne alles auf einmal. Doch nach jedem Abriss kommt eine Ruhephase, jede Nacht braucht die Dämmerung am Morgen.

Auf seinem ersten Soloalbum zeigen sich diese ersten, sanften Lichtstrahlen des Tages, ganz ruhig, ganz zart, an einem mit Filz gedämpften Piano. Nur zwei Hände und eine Klaviatur, geschlossene Augen und langsames, tiefes Atmen. Kleine perlende Klavierminiaturen glitzern wie ein Regentropfen, der an einem Blatt herunterläuft und von den ersten Sonnenstrahlen, die es durch den noch gewitterschwangeren Himmel schaffen, zum Leuchten gebracht wird.

Das Piano klingt wie ein melancholisches Lächeln, wie eine wärmende Decke im Winter, wie der tröstende Arm eines guten Freundes auf den Schultern. Ein Freund, der in der Umarmung beginnt, sich langsam im Takt zu bewegen. Es gibt einen „Soothing Song“ auf dem Album, aber eigentlich trösten und lindern alle. Durch Zärtlichkeit und durch Tanz.

Die Beats der Remixe beginnen als Soundscapes, werden zu jazzigen LoFi-Beats und türmen sich auf in einer Kathedrale aus Licht und Sound, in der das Leben gefeiert wird und jeglicher trüber Gedanken zu Brei getanzt wird.
Sebastian Kraus (AZ)